fraser04_small
Kommentare 0

Fraser Island

Die größte Sandinsel der Welt ist nur so gut wie die Tour dorthin. Und wir hatten echt Glück :) Wir hatten einen wirklich fantastischen Guide namens Rhett und eine nette kleine Gruppe.

Wenn sie dann in den großen Kingfisher-Bussen teilweise 60 Leute mit einem Guide vorbei karren, dann weiß man, dass man sein Geld gut angelegt hat! Rhett ist nicht nur ein guter Allrad Fahrer sondern jahrelang Outback erprobt – abends hat er für uns Burger gebraten und vorm Zelt Sachen wie “Summer of 69″ auf der Gitarre zum Besten gegeben. Tagsüber ist ihm keine noch so kleine Eidechse im Busch entgangen.

Überhaupt konnten wir unsere australische Tiersammlung (an Eindrücken) vervollständigen: wir haben natürlich Dingos gesehen und Rhett hat uns aus dem Lake McKenzie Schildkröten getaucht. Die kleinen Süßen sind das einzige, das in diesem unfassbar schönen Regenwasser-See lebt. Und es stimmt tatsächlich: nach einer Runde drin schwimmen fühlen sich die Haare an wie frisch shamponiert. Das Wasser besteht zu Teilen aus Teebaumöl, weil die einzige Baumart, die an seinen weißen Sandstränden wachsen kann, ein Eukalyptus ist. Der wirft seine Teebaumöl getränkten Blätter ins glasklare Wasser und hat uns heute die morgendliche Dusche erspart. Ihr habt alle nicht gelogen, die ihr schon da wart – es ist wirklich das sauberste und klarste Wasser das wir je gesehen haben!

Dass wir nicht selbst mit dem Allrad gefahren sind, haben wir nicht bereut, auch wenns bestimmt supergeil gewesen wäre, mal selbst bei Tempo 80 über den 75-Mile Beach zu brausen!

PS.: Weil unser Guide ein Wunderhandy mit Wunderkamera und einen Hang zum Fotografieren hat, gibt’s diesmal ein paar Bilder mehr! Thx Rhett! :)

fraser04_titel fraser02 fraser07 fraser08 fraser05 fraser10 fraser06 fraser09 fraser01 fraser_team fraser12 dani_jump tom_jump fraser03 fraser11

Schreibe eine Antwort