whitsunday05_small
Kommentare 0

Whitsunday Islands

Der Wettergott hat all unsere Gebete erhört! Vielleicht war er auch nur gerade Karten spielen und anderweitig beschäftigt. Tatsache ist, wir hatten den einzigen, so richtig sonnigen Tag der Woche für den schönsten Strand Australiens – einen sunny sunday on Whitsunday quasi :)

Samstag legt unser Katamaran ab, mit einer netten Gruppe junger Deutscher und Engländer. Unsere Kabine: ein schnuckliges kleines Liebesnest – naja, so siehts zumindest am Foto aus. Drin hatte es nachts etwa 32 Grad und eine Luftfeuchte von 110% ;) das hat die Romantik etwas gebremst. Auch die Tatsache, dass das nach 2 Stunden Fahrt einzig funktionierende Klo, das direkt vor unserer Kabine war.

Nichtsdestotrotz – für den weißesten Sandstrand der Welt nimmt man fast alles in Kauf! Der feine Quarzsand am Whitehaven Beach knartscht richtig unter den Fußsohlen. Dieses strahlende Weiß mit dem türkisfarbenen Meer, der grünen Lagune, dem blauen Himmel und den weißen Wolken gibt ein Panorama, das uns die Sprache verschlägt! Weil die meisten Bootstouren den Whitehaven vormittags anlaufen, sind wir nachmittags dort fast alleine. Viiiiel Zeit um die vielen Stachelrochen in der Lagune zu jagen und zum spazieren und plantschen. Und weil die Aussies offenbar Action Shots lieben gibts hier gleich die nächste Foto Session. Die Gustostückerl haben wir unten angehängt ;)

Bei drei Bootstagen bleibt auch Zeit für zwei Tauchgänge. Leider bei ganz schlechter Sicht. Viel spektakulärer ist da eher das, was sich einen Meter unterm Boot abspielt: riesige Fledermausfische und Füsilier-Schwärme, und nachts gut 30 Tintenfische, die im Bootslicht jagen. Man merkt: das Great Barrier Reef ist schon um die Ecke :)

whitsunday05 whitsunday04 whitsunday06 whitsunday09 whitsunday08 whitsunday07 whitsunday03 whitsunday02 whitsunday01

Schreibe eine Antwort