Reiseroute

Südküste

Nach 26 Stunden Anreise von Wien über London und Dubai landen wir in Melbourne. Dort wird es sehr wahrscheinlich ein nettes Tweetup mit @gwattel geben, der so nett ist und uns vom Flughafen abholt. Nach einer Nacht im YHA Hostel gehts ab zu Britz um unseren Campervan abzuholen. Das wird schon mal der erste spannende Part unserer gesamten Reise. Danach gehts es über die Great Ocean Road zu den Twelve Apostels. Nach einem Abstecher auf die 3t grösste Insel Australiens, Kangaroo Island, gehts in die nächste Großstadt. Aber auch hier halten wir uns nicht lange auf. Der Flieger nach Alice Springs wartet dort bereits auf uns.

Red Centre

Jetzt wirds heiß und sandig. Nach einer Nacht in Alice Springs gehts weiter mit einem W4D Jeep mit Poptop. Das wird sicher spannend, aufregend und genial. Am Plan steht die Mereenie Loop Road, sofern diese Strasse befahrbar ist. Hier gibts neben Schlaglöchern und Sand wohl nichts was an einen Strasse erinnert. Also drückt uns die Daumen, dass wir ohne Probleme zum bekannten Uluru kommen.

Ostküste

Von Alice Springs gehts wieder weiter mit dem Flugzeug Richtung Ostküste, nach Brisbane. Dort erwartet uns die längste Zeit im Campervan. Insgesamt sind wir 17 Tage hier unterwegs. Die Highlights sind definitiv der Besuch der riesigen Sandinsel, ja hier gibts nichts als Sand, Fraser Island, der Catamaran Trip Whitehaven und hoffentlich Tauchen am Greet Barrier Reef. ToM hat ja genau aus diesem Grund im letzten Jahr tauchen gelernt ;). Cairns und der Daintree National Park sind unsere nördlichsten Ziele hier. Dann heißt es wohl “bye, bye” Campervan.
Um unser Abenteuer noch besonders “ausklingen” zu lassen gehts mit einem Flugzeug noch nach Sydney. Dort heißt es Sightseeing, gemütliche Abende und wer weiß, vielleicht geht sich auch ein Besuch der berühmten Oper aus.

Schreibe eine Antwort